• Wohnpark "Zur Engelsmühle" Ilmenau - Langewiesen

    Anlagenobjekt

  • Wohnpark "Zur Engelsmühle" Ilmenau - Langewiesen

    Anlagenobjekt

  • Wohnpark "Zur Engelsmühle" Ilmenau - Langewiesen

    Anlagenobjekt

"Zur Engelsmühle"

Standort Ilmenau - Langewiesen

Der Wohnpark "Zur Engelsmühle - erbaut auf dem ehemaligen Gelände einer Sägemühle der Familie Engel - liegt im absoluten Zentrum der kleinen Stadt im Tal der Ilm, inmitten des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens der Gemeinde. Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, eine Apotheke, das Rathaus, der Marktplatz und die Liebfrauenkirche sind zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar.

Eine speziell für Senioren gebaute Wohnanlage

In selbstbestimmten ambulant betreuten Wohngemeinschaften können hilfe-und pflegebedürftige ältere Menschen - auch mit demenziellen Veränderungen - die aufgrund ihrer Erkrankung nicht mehr allein in den eigenen vier Wänden leben können, weiterhin in privater Atmosphäre wohnen. Jeder hat ein eigenes großes Einzelzimmer, das er mit privatem Mobiliar und persönlichen Gegenständen einrichten kann.

Herzstück der Wohngemeinschaften sind die gemeinschaftlichen Aufenthaltsbereiche. Hier ist alles familiär und wohnlich. Wie in einer Familie teilen sich die Mieter die Aufgaben - sofern sie diese noch verrichten können. Sie kaufen gemeinsam ein, kochen, putzen oder waschen. Auch ihre Freizeit verbringen sie gemeinsam.

  • Tagespflege mit 20 Plätzen
  • Wohngemeinschaften für 24 Mieter
  • 12 Zweiraumwohnugen
  • barrierefrei & behindertengerecht 
  • modernste Ansprüche

  • hell & freundlich
  • mit Balkon oder Loggia
  • Kabel-, Internet- & Telefonanschluss
  • gemietete Notrufanlage
  • nach persönlichen Vorstellungen

Auf einen Blick

Eigentumseinheiten zum Teil mit Loggia oder Balkon, mit einer Gesamtwohnfläche von 1.700,95 qm.

Tagespflege

  • Fläche: 345,85 qm
  • Erdgeschoss
  • 20 Pflegeplätze

Zwei-Zimmer-Wohnungen

  • 12 Zwei-Zimmer-Wohnungen mit Loggia
    Wohnfläche: 44,20 qm
  • 1 Zwei-Zimmer-Wohnung mit Terrasse
    Wohnfläche: 42,30 qm

Apartments WG

  • 12 Apartments mit Balkon
    Wohnfläche: 33,80
    (anteilig Bad/Dusche/Gemeinschaftsräume)
  • 12 Apartments ohne Balkon
    Wohnfläche: 31,40 qm
    (anteilig Bad/Dusche/Gemeinschaftsräume)
  • Ausstattungsdetails

    • barrierefrei und behindertengerecht
    • niedrige Energiekosten (KfW-Standard) durch Einsatz moderner Technologie
    • BHKW zur Wärmeerzeugung und anteilmäßigen Eigenstromerzeugung
    • Photovoltaik-Anlage
    • Keller in Stahlbeton, System "Weiße Wanne"
    • hoher Schallschutz durch massives Kalksandsteinmauerwerk    und dreifach verglaste Fenster
    • Wohnraumlüftung durch in den Fenstern integriertes Lüftungssystem
    • bodengleiche Duschen
    • hochwertige Sanitärobjekte in Verbindung mit Mobilitätshilfen
    • Einsatz edler Materialien (z.B. Oberflächenfertiges Linoleum, Edelstahlbeschläge u.v.m)
    • Fußbodenheizung in allen Räumen
    • Kabelfernsehen und Internetanschluss in allen Wohnräumen
    • stufenloser Zugang auf Balkone, Loggien und Terrassen
    • Briefkastenanlage mit Gegensprechfunktion
    • moderne Außenanlage mit viel Grün zur gemeinsamen Nutzung
    • Parkbänke aus hochwertigem Massivholz
    • Regenwasserzisterne zur Bewässerung der Außenanlagen
    • PKW-Stellplätze und Unterstellmöglichkeiten für Elektromobile mit Steckdosen zur Aufladung
  • Objektbeschreibung

    1. Außenwände / tragende Innenwände
    Kellerwände - Stahlbetonfertigteile, wasserundurchlässig, Wohngeschosse - KS-Mauerwerk, 20 cm; gedämmt im Wärmedämm-Verbundsystem, entsprechend den Anforderungen KfW-Effizienzhaus 55.

    2. Innenwände
    Nichttragende Innenwände und Installationsvorwände wurden in Ständerbau-weise mit beidseitig doppelter Gipskartonbeplankung und mineralischer Dämmung erstellt. Die Innenwandbekleidung wurde aus Malervlies mit weißer Dispersionsfarbe gestrichen hergestellt. In den Bädern sind die Wände im Bereich der Sanitärobjekte raumhoch gefliest. Die Keller-Verschlagswände sind als leichte Trennwände, Metalltragekonstruktion mit Holzlattung, ausgeführt.

    3. Decken
    Massive Decken aus Beton über allen Geschossen mit glatter Untersicht weiß gestrichen.

    4. Fußböden / Bodenbeläge
    Im Erdgeschoss - schwimmender Zementestrich mit Wärmedämmung, entsprechend den Anforderungen KfW-Effizienzhaus 55, als Unterbau für Beläge. In den darüber liegenden Geschossen Zementestrich mit Trittschalldämmung. Alle Wohnräume und Flure haben Linoleum-Belag. Im Bad sind keramische Fliesen 1. Wahl 60/30cm in Normalverlegung eingebaut. Kellerfußboden - die Oberfläche der Bodenplatte wurde durch Flügelglätten veredelt.

    5. Dach 
    Zimmermannsmäßiger Abbund als Satteldach (Kaltdach) entsprechend statischen Erfordernissen. Dachraum - Dämmung auf letzter Betondecke nach den Anforderungen KfW-Effizienzhaus 55. Dacheindeckung als harte Bedachung bzw. Kunstoffbahnen in Flachdachbereichen. Alle Regenrinnen, Fallrohre und sonstige Verblechungen sind aus Titanzink.

    6. Treppen 
    Die Geschosstreppen im Eingangsbereich sowie im Fluchttreppenhaus sind in Stahlbeton-Sichtbetonqualität ausgeführt. Die Handläufe sind aus Edelstahl.

    7. Aufzug 
    Behindertengerechter Personenaufzug - maschinenraumloser Seilaufzug vom Typ KONE EcoSpace™ mit getriebelosen Treibscheibenantrieb für 6 Personen /630 kg.

    8. Fenster / Verschattung 
    Kunstofffenster mit 3-Scheiben-Isolierverglasung, K-Wert entsprechend den Anforderungen KfW-Effizienzhaus 55 mit integriertem Belüftungssystem. Fensteroliven Hoppe, Design Luxembourg, F9 Aluminium Stahl.

    9. Innentüren 
    Stahlumfassungszarge mit Türblatt aus Röhrenspanplatten. Drückergarnitur Hoppe, Design Luxembourg, F9 Aluminium Stahl Natur, entsprechend der Fensterbeschläge.

    10. Wohnungseingangstüren
    Die Wohnungseingangstüren aus Holz wurden mit ET1-Beschlägen, (Bauteilwiderstandsklasse WK 2), Spion, Bodendichtung, Obentürschließer, Drückergarnitur aus Edelstahl matt, Fabrikat Hoppe Design Trondheim, außen Knauf und Sicherheitstürschild ausgeführt.

    11. Fassadenverglasung 
    Aluminium-Pfosten-Riegel-Konstruktion, System Schüco.

    12. Schließanlage
    Es ist eine wartungsarme Generalschließanlage mit Sicherungskarte und entsprechenden Einzel- und Generalschlüsseln installiert.

    13. Balkone / Loggien / Terrassen 
    Die Erdgeschosswohnung hat eine ebenerdig erreichbare Terrasse, belegt mit Pflastermaterial. Die Balkone / Loggien bestehen aus Stahlbetonelementen, belegt mit dem Terrassenprofil "terrazza". Die Handläufe sind aus Edelstahl, Füllungen - Glas.

    14. Heizungsanlage
    Dachs-Blockheizkraftwerk von SenerTec mit unterstützender Brennwerttherme in Spitzenlastzeiten.

    15. Sanitärkeramik, Armaturen, sonstige Anschlüsse 
    Zum Einsatz kam ausschließlich Sanitärkeramik von Villeroy & Boch in Weiß und Armaturen der Firma Grohe.

    16. Elektroinstallation
    Die Elektroinstallation ist gemäß den VDE-Richtlinien und den Verordnungen der zuständigen Stromversorgungsunternehmen ausgeführt. Alle Leitungen wurden unter Putz verlegt (außer Keller, hier teilweise auf Putz). Ausreichende Anzahl von Dosen und Schaltern in allen Räumen.

    17. Sprechanlage
    In den Wohnungen sind GIRA Wohnungsstationen eingebaut. Im Außenbereich wurde die Ausführung in die Briefkastenanlage Fabrikat Renz integriert.

    18. Außenanlage 
    Entsprechend der Freiflächenplanung des Architekten sind die Stellplätze, Zufahrten, Gehwege und Bepflanzungen ausgeführt.

    Irrtümer und Änderungen sind vorbehalten. Es gelten ausschließlich die Bestimmungen des Kaufvertrages. Ilmenau im März 2016

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kontakt

Initiator, Projektentwicklung, Eigentümer
sanivest Wohnen GmbH
Am Vogelherd 56, 98693 Ilmenau
Telefon: 03677 - 85 80 81
E-Mail: info(at)sanivest.de
Internet: www.sanivest.de

Impressum | Datenschutz

Verwaltung, Vermietung, Verkauf
sanivest Projekt GmbH
Am Vogelherd 56, 98693 Ilmenau
Telefon: 03677 - 85 80 81
E-Mail: info(at)sanivest.de
Internet: www.sanivest.de